Bündnis Vielfalt für Alle - Aktuelles

DANKE!

Vielen Dank allen, die gestern in Stuttgart friedlich und bunt gegen den #Stussbus der sogenannten "Demo für Alle", gegen rechts und für ein vielfältiges Zusammenleben demonstriert haben. Ihr wart großartig!

Der besondere Dank des Bündnisses geht an alle beteiligte Organisationen und ihre Redner*innen für Ihre klaren Statements, an das Projekt 100% Mensch und seinen Helfer*innen für die professionelle Organisation und Durchführung der Kundgebung auf dem Karlsplatz, an das Team vom CSD Stuttgart fürs Filmen, an das Team der Firma VTS HEYL für den Bühnen-LKW und den hervorragenden technischen Support, an alle Ordner*innen und an den mitreißenden Moderator Holger Edmaier!

Stuttgart, 15.09.2018

 

---

 

KUNDGEBUNG GEMEINSAM VIEFALT LEBEN AM 14.9.2018 IN STUTTGART - UPDATE

Sehr geehrte Damen* und Herren*, liebe Freund*innen, liebe Einhörner und Aliens, liebe Organisationen, Chöre, Gewerkschaften, Kirchengemeinden, liebe Menschen, 

am Freitag, 14. September von 15:00 – 18:00 Uhr wird der sogenannte „Bus der Meinungsfreiheit“ der sogenannten „Demo für Alle“ auf seiner Deutschlandtour Halt auf dem Stuttgarter Marktplatz machen. Ziel des Busses ist jedoch nicht „Meinungsfreiheit“: Es geht vielmehr um die Diskreditierung von Bildungsplänen in Bezug auf die Akzeptanz von verschiedenen sexuellen Orientierungen sowie geschlechtlicher und menschlicher Vielfalt. 

Die der AfD und fundamentalistischen Religionsgruppen nahestehende Gruppe vertritt dabei homo- und transfeindliche, antiemanzipatorische und antifeministische Positionen. Sie ist Teil eines europaweiten Netzwerks von reaktionären, radikal-religiösen, rechtspopulistischen und rechtsextremen Gruppierungen, welches ein Familien- und Sexualbild der 50er Jahre vertritt und fordert, errungene Fortschritte wie die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare wieder zurückzunehmen.

Doch dieser Bus steht nicht alleine. Er ist ein Symptom für die um sich greifende Menschenfeindlichkeit. Rassismus, Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit sind nicht erst seit den Ereignissen in Chemnitz ein Problem. Es ist ein kleine, aber laute Gruppe von Rechtsextremen und Mitläufer*innen, die mit Hass und Hetze den Diskurs bestimmen, die die Bilder bestimmen, die versuchen, Menschen im ganzen Land Angst zu machen - und die verbalen Entgleisungen einiger Politiker*innen gießen munter Öl ins Feuer der Ausgrenzung anstatt klare Kante gegen Menschenfeindlichkeit zu beziehen.

WIR MACHEN DA NICHT MIT!

Wir rufen auf!

Zusammen mit dem Bündnis Vielfalt für Alle rufen wir dazu auf, gegen diesen „Straßenarm der AfD“ und Rechtsextremismus zu protestieren. Friedlich, gewaltfrei, kreativ und vielfältig. Wir werden von 14:30 – 18:00 Uhr auf dem Karlsplatz in Stuttgart eine große Kundgebung durchführen. Mit Bühne, Musik, Reden und Statements von Zivilgesellschaft und Politik. Wir werden gemeinsam singen! Wir werden gemeinsam tanzen! Wir werden zeigen: #wirsindmehr! Wir wollen eine offene, freie, respektvolle und aufgeklärte Gesellschaft! Stuttgart stellt sich gemeinsam gegen rechts!

Wir werden die Unwahrheiten und Desinformationen sowie die Vernetzung der Organisator*innen des Busses mit den europäischen rechtspopulistischen und rechtsextremen Netzwerken thematisierten und klarstellen: Stuttgart lässt sich nicht veräppeln! Stuttgart ist bunt. Stuttgart ist vielfältig. Stuttgart sagt Nein! Stuttgart lebt Vielfalt!  

Unter anderem werden der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart Fritz Kuhn, Vertreter*innen der Parteien sowie viele Organisationen wie der DGB BW, die Türkische Gemeinde BW, der CSD Stuttgart, profamilia, und viele mehr auf der Kundgebung sprechen. Aber auch Künstler*innen wie Choreograph und Tänzer Eric Gauthier, das Orchester der Kulturen sowie Bands und Musiker werden auf unserer Bühne für Respekt und Vielfalt Haltung zeigen!

Stuttgart wehrt sich gegen rechts!

Die Kundgebung bei Facebook: https://www.facebook.com/events/1953712848005952/

Bitte leitet diese Ankündigung in Euren Netzwerken weiter! Vielen Dank!

Herzliche Grüße vom Bündnis Vielfalt für Alle und dem Projekt 100% MENSCH 

Holger Edmaier, Projekt 100% MENSCH 

Die Kundgebung „Gemeinsam Vielfalt leben“ wird u.a. unterstützt von:

Bündnis90/GRÜNE BW, SPD BW, FDP BW, DIE LINKE BW, Staatsoper Stuttgart, DGB BW, profamilia BW, IG CSD Stuttgart e.V., Türkische Gemeinde BW, DIDF e.V., GEW BW, Theaterhaus Stuttgart, Weißenburg e.V., Abseitz e.V., Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart fetz e.V., queerfem Stuttgart, Die Anstifter e.V., 0711Menschrechte e.V., Tierschutzpartei, Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz, Demokratie in Bewegung, DIDF e.V., Hotel Silber e.V., Initiative Homosexualität Stuttgart, Queerdenker, Regenbogenleutz Bietigheim, LSVD BW, Die Dritte Option u.v.m.

Stuttgart, 11.9.2018

 

---

 

Pressemitteilung

GEMEINSAM LACHEN, LIEBEN, FEIERN & KÄMPFEN:

JA zur menschlichen Lebens- und Liebesvielfalt
Gewaltfrei, kreativ & vielfältig: NEIN zum Hass-Bus der sog. „Demo für Alle“

So 9. September 2018, 18:00 bis 22:30 h: Party „Vielfalt für Alle“ im Kings Club Stuttgart, Calwer Str. 21
Fr 14. September 2018, 14:30 bis 15:30 h: Kundgebung gegen den Hass-Bus auf dem Sporerplatz (Hinter der Markthalle) 

Am Freitag, 14. September von 15:00 bis 18:00 Uhr wird der sogenannte „Bus der Meinungsfreiheit“ der sogenannten „Demo für Alle“ auf seiner Deutschlandtour Halt auf dem Stuttgarter Marktplatz machen. Ziel des Busses ist jedoch nicht „Meinungsfreiheit“: Es geht vielmehr um die Diskreditierung von Bildungsplänen in Bezug auf die Akzeptanz von verschiedenen sexuellen Orientierungen sowie geschlechtlicher und menschlicher Vielfalt.

Die der AfD und fundamentalistischen Religionsgruppen nahestehende Gruppe vertritt dabei homo- und transfeindliche, antiemanzipatorische und antifeministische Positionen. Sie ist Teil eines europaweiten Netzwerks von reaktionären, radikal-religiösen, rechtspopulistischen und rechtsextremen Gruppierungen, welches ein Familien- und Sexualbild der 50er Jahre vertritt und fordert, errungene Fortschritte wie die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare wieder zurückzunehmen. Das Bündnis Vielfalt für Alle ruft dazu auf, gegen diesen „Straßenarm der AfD“ friedlich, kreativ und vielfältig zu protestieren.

Zuvor, am Sonntag, den 9. September 2018, lädt das Bündnis für Alle zur Party „Vielfalt für Alle“ im Stuttgarter Kings Club von 18:00 bis 22:30 Uhr ein. Alle, die Vielfalt lieben, sind herzlich willkommen. Für Überraschungen und Gute-Laune-Musik ist an diesem Abend gesorgt. Der Eintritt ist frei. Die Spenden kommen dem GesundheitsLaden e.V. zugute. Der GesundheitsLaden e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur geschlechtsbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention in Stuttgart. Zu seinen Schwerpunkten gehören die Bereiche Gesundheitsförderung, Sexualpädagogik, Sucht- und Gewaltprävention.

Ort und Veranstalter: KINGS CLUB | Calwer Str. 21 | 70173 Stuttgart 

Weitere Informationen: www.vielfaltfueralle.info, https://www.facebook.com/buendnis.vielfalt.fuer.alle/

Ansprechpartner*innen: Kerstin Bosse (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Ralf Bogen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Matthias Ehm (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Stuttgart, 03.09. 2018

---

Nächste Party Vielfalt für Alle am 09.09.2018 im KingsClub Stuttgart

Vierte Ausgabe der PARTY VIELFALT FÜR ALLE MIT QUIZ UND ÜBERRASCHUNGEN. Infothema dieses Mal "Gesundheit".

Der Eintritt ist wie immer frei. Wir freuen uns über Spenden, die wir wieder einer gemeinnützigen queeren Organisation zur Verfügung stellen werden.

Queers, Heteros und Heteras, Butches und Femmes, Elfen, Einhörner und Bären, Bauarbeiterinnen und Prinzen, Youngsters, Mid-Agers, Silverstars, Rockstars, Eingeborene, Reingeschmeckte und Geflüchtete sind herzlich willkommen!

Stuttgart, 23.05.2018

---

Nächste Party Vielfalt für Alle am 18.03.2018 im KingsClub Stuttgart

Die PARTY VIELFALT FÜR ALLE MIT QUIZ UND ÜBERRASCHUNGEN geht in ihre dritte Runde, und zwar als Frühlingsparty. Sie findet dieses Mal in Kooperation mit HEIMAT - INTERNATIONALE WOCHEN GEGEN RASSISMUS statt und hat als Info-Thema "Queer Refugees".

Der Eintritt ist wie immer frei. Wir freuen uns über Spenden, die wir wieder einer gemeinnützigen queeren Organisation zur Verfügung stellen werden.

Queers, Heteros und Heteras, Butches und Femmes, Elfen, Einhörner und Bären, Bauarbeiterinnen und Prinzen, Youngsters, Mid-Agers, Silverstars, Rockstars, Eingeborene, Reingeschmeckte und Geflüchtete sind herzlich willkommen!

Stuttgart, 04.02.2018

---

"Symposium" der sogenannten "Demo für Alle" am 20.01.2018 in Frankfurt

Die Organisator*innen der sogenannten "Demo für Alle" planen ein weiteres "Symposium". Dieses Mal soll gegen die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare Stimmung gemacht werden. Auf der Liste der Referent*innen finden sich die üblichen Verdächtigen: Hedwig Beverfoerde, Birgit Kelle, AfD-Funktionäre etc. Gegen das am 20. Januar in Frankfurt am Main stattfindende Symposium ist vielfältiger Protest angekündigt:

https://www.facebook.com/events/307416716438443/

Bündnis Vielfalt für Alle Stuttgart ruft zur Unterstützung und Teilnahme an den Gegenprotesten auf!

---

Protestkundgebung am Donnerstag, 7.9.2017, 15.00 Uhr in Stuttgart

Am Donnerstag, 7.9. um 15:00 Uhr wird die sogenannte "Demo für Alle" mit einem von ihr als "Bus der Meinungsfreiheit" bezeichneten Fahrzeug auf dem Schlossplatz Stuttgart vorfahren und dort ihre homo- und transfeindliche Propaganda verbeiten. 

Insbesondere sollen durch diese Kampagne Regenbogenfamilien, die gleichgeschlechtliche Ehe sowie Transsexuelle und Transgender diskreditiert werden:

http://www.queer.de/detail.php?article_id=29590

Dieses nehmen wir nicht hin und rufen hiermit zu einem bunten, vielfältigen, kreativen, friedlichen und gewaltlosen Protest auf: 

Bitte kommt Donnerstag zahlreich zur Portestkundgebung gegen die sogenannte "Demo für Alle" auf den Schlossplatz und zeigt den Homo- und Transfeind*innen, dass es für ihre Hetze keinen Platz in Stuttgart gibt. 

Teilt unsere Facebook-Veranstaltung und ladet Freund*innen zu unserer Protestkundgebung ein: https://www.facebook.com/events/140869696519909/

Bringt Transparente und Plakate mit und zeigt, dass bunte Vielfalt schöner ist als brauner Hass und religiöser Fundamentalismus! 

Gemeinsam sind wir stark gegen Hass und Hetze!

Treffpunkt 15:00 Uhr auf der Freifläche vor dem Schloss / Ecke Café Künstlerbund.

---

Pressemitteilung

Partyreihe Vielfalt für Alle startet im Kings Club Stuttgart

Am Sonntag, den 17. September 2017, startet die Partyreihe Vielfalt für Alle im Stuttgarter Kings Club. Vierteljährlich lädt das Bündnis Vielfalt für Alle tanz- und musikfreudige Menschen ein, gemeinsam mit der LSBTTIQA*-Community Vielfalt zu feiern: Queers und Straights, Butches und Femmes, Elfen, Einhörner und Bären, Bauarbeiterinnen und Prinzen, Youngsters, Mid-Agers, Silverstars, Rockstars, Eingeborene, Reingeschmeckte und Geflüchtete sind herzlich willkommen!

Das Bündnis verspricht den Feiernden viel Gute-Laune-Musik und Überraschungen. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Das Bündnis Vielfalt für Alle klärt über menschliche, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt auf und unterstützt den Protest gegen homo- und transfeindliche Kampagnen. Es möchte mit der Partyreihe Vielfalt als Bereicherung erlebbar machen.

Termine Party Vielfalt für Alle:  Sonntag, 17.09.2017, 10.12.2017 und 18.03.2018, jeweils von 18.00 – 24.00 Uhr.

Ort und Veranstalter: KINGS CLUB | Calwer Str. 21 | 70173 Stuttgart 

Weitere Informationen: www.vielfaltfueralle.info, www.facebook.com/buendnis.vielfalt.fuer.alle/

Für das Bündnis Vielfalt für Alle:
Kerstin Bosse (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Ralf Bogen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Stuttgart, 14.7.2017
 
---
 
Busfahrt zur Gegendemo gegen die sogenannte "Demo für Alle" in Wiesbaden
 
Am Sonntag, 30.10.2016 wird die sogenannte "Demo für Alle" ihre homo- und transphobe Hetze nach Hessen tragen und in Wiesbaden gegen die Aufklärungspläne der hessischen Landesregierung demonstrieren.
Dagegen hat sich das "Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt - gegen Diskriminierung und Ausgrenzung" formiert, das am 30.10.2016 - ebenfalls in Wiesbaden - eine Gegenkundgebung durchführen wird: https://www.facebook.com/events/1302443346474018/ Bündnis Vielfalt für Alle ruft zu einer breiten Teilnahme an dieser Gegenkundgebung auf.
Für alle diejenigen von Euch, die unsere Wiesbadener Freund*innen bei ihrem Protest vor Ort unterstützen möchten, hat Bündnis Vielfalt für Alle einen Reisebus organisiert, der Euch von Stuttgart nach Wiesbaden und wieder zurück bringt. Bitte lest Euch die folgenden Informationen aufmerksam durch. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
 
1. Ablauf
Sonntag, 30.10.2016
8.45 Uhr Bereitstellung des Busses am Stuttgarter Hauptbahnhof, vor dem Hotel am Schlossgarten
9.00 Uhr - 12.00 Uhr Busfahrt nach Wiesbaden
12.00 Uhr - 17.00 Uhr Teilnahme an der Kundgebung des "Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt - gegen Diskriminierung und Ausgrenzung"
17.00 Uhr - 20.00 Uhr Rückfahrt nach Stuttgart
 
2. Kosten
Die Gesamtkosten der Busses belaufen sich auf etwa 750,- Euro. Der Bus verfügt über 50 Plätze, wodurch die Kosten rechnerisch 15,- Euro für jede*n Mitfahrer*in betragen. Bündnis Vielfalt für Alle möchte aber auch Menschen mit wenig Geld die Mitfahrt ermöglichen. Daher erheben wir keinen festen Fahrpreis von den Mitfahrer*innen, sondern rufen zu Spenden zur Finanzierung des Busses auf. Spenden darf jede*r: Die Mitfahrenden selbst, aber auch Unterstützer*innen, die am 30.10. nicht mitfahren können. Bitte spendet direkt an
 
Empfänger: Projekt 100% MENSCH gUG
Bankinstitut: GLS BANK
IBAN: DE62 4306 0967 7035 2319 01
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: VIELFALT FÜR ALLE
 
3. Anmeldung
Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs / der vollständigen Prüfung der Anmeldungen. Zur verbindlichen Anmeldung bitte folgende Informationen per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! übermitteln:
 
a) Name der*des Mitfahrenden
b) Mobilfunknummer
c) Ein Stichwort über den persönlichen Bezug zur LSBTTIQA-Community, z.B. "Mitglied bei Abseitz" oder "Helfer*in beim CSD 2016, Chris kennt mich."
 
Diese Informationen werden vertraulich behandelt und nach dem 30.10.2016 gelöscht. Bündnis Vielfalt für Alle behält sich eine Prüfung der Angaben vor, um die störungsfreie Durchführung der Fahrt sicherzustellen. Im Klartext: Wenn wir Euch noch nicht kennen, kann es sein, dass wir Euch anrufen, um zu klären, dass ihr nicht die beste Freundin von Beatrix von Storch o.a. seid ;-)
 
4. Stornierung / Absage der Reise
Die Anmeldung zur Reise ist verbindlich. Sollte eine Platzreservierung nach Anmeldung nicht wahrgenommen werden können, bitten wir um Absage, damit der freiwerdende Platz an Nachrücker*innen vergeben werden kann.
Sollte die Finanzierung des Busses nicht zustande kommen, sorgt Bündnis Vielfalt für Alle für eine Alternative (Mitfahrgelegenheiten in Privatfahrzeugen oder Gruppenreise mit der Bahn).
Spenden, die über den Mietpreis des Busses / der Transportalternativen hinausgehen, werden zur Herstellung von Infomaterial und Transparenten verwendet.
 
Bündnis Vielfalt für Alle dankt Euch für Eure Unterstützung und freut sich mit Euch auf einen bunte und vielfältigen Protest in Wiesbaden!
 
Euer Team von Bündnis Vielfalt für Alle
 
Stuttgart, 8.10.2016
 
---
 
GEGENDEMO GEGEN DIE SOGENANNTE "DEMO FÜR ALLE" AM SONNTAG, 30. OKTOBER 2016 IN WIESBADEN: WIR FAHREN HIN. WER KOMMT MIT?
 
Am Sonntag, den 30.10.2016 wird die sogenannte "Demo für Alle" in Wiesbaden gegen den Aufklärungsplan der hessischen Landesregierung demonstrieren: Ein weiterer Versuch, die antiaufklärerische, homo- und transphobe Propaganda aus dem Hause Beverfoerde & Co. unter das Volk zu bringen.
 
DAS LASSEN WIR UNS NICHT GEFALLEN!
 
Bündnis Vielfalt für Alle unterstützt den Gegenprotest und ruft zu breiter Teilnahme an der Gegendemonstration von "Warmes Wiesbaden" auf: https://www.facebook.com/events/1302443346474018/
 
Lasst uns gemeinsam nach Wiesbaden fahren und den Protest unserer Freund*innen gegen die sogenannte "Demo für Alle" unterstützen!
 
Bündnis Vielfalt für Alle wird hierfür einen Bus organisieren, der alle, die mitdemonstrieren wollen, nach Wiesbaden und wieder zurück bringt. Bitte merkt Euch den o.a. Termin vor. In Kürze erhaltet Ihr über die Facebook-Seite und die Website von Bündnis Vielfalt für Alle weitere Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung für die gemeinsame Busfahrt nach Wiesbaden.
 
Vielen Dank für Eure Unterstützung!
 
Bündnis Vielfalt für Alle, Stuttgart, 04.10.2016
 
---
 
Liebe Besucher*innen,
 
auch wenn die sogenannte "Demo für Alle" sich schon seit Monaten nicht mehr in Stuttgart hat blicken lassen und in München bereits drei Mal in Folge abgesagt wurde (s.u.), geht die homo- und transphobe Hetze weiter. Hedwig von Beverfoerde und ihr reaktionärer Trupp versuchen derzeit die Aufklärungsbemühungen der Regierung in Sachsen-Anhalt zu diffamieren. Die AfD, deren Abgeordnete unverhohlen die Zählung und Inhaftierung von Homosexuellen fordern, wurde mit einem erschreckenden Ergebnis in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern gewählt.
Bündnis Vielfalt für Alle wird auch in Zukunft zu diesen Vorkommnissen nicht schweigen. Bitte besucht regelmäßig unsere Internetseite und vor allem unsere Facebook-Seite, auf der wir laufend über die aktuellen Entwicklungen und unsere Aktivitäten berichten.
 
Vielen Dank für Eure Unterstützung!
 
Bündnis Vielfalt für Alle, Stuttgart, September 2016
 
---
 
Kundgebung von "Aktionsbündnis Vielfalt statt Einfalt" am Sonntag, 24.07.2016 in München abgesagt:
 
 
Stand Samstag, 23. Juli 2016
 
---
 
Gegenkundgebung zur Demo für Alle in München: Neuer Termin am Sonntag, 24.07.2016
 
Nachdem die Organisatoren der sogenannten "Demo für Alle" für Ende Juni eine Demonstration in München angemeldet haben, dann aber selbst nicht erschienen sind, wird es dieses Mal ernst: Am Sonntag, den 24.07.2016 werden die antiaufklärerischen Hetzer*innen in München aufmarschieren. Das Aktionsbündnis Vielfalt statt Einfalt München ruft zur Gegenkundgebung auf: https://www.facebook.com/events/820116464754612/ 
 
Bündnis Vielfalt für Alle ruft zur breiten Unterstützung dieser Gegenkundgebung auf und sendet solidarische Grüße nach München!
 
--- 
 
Baden-Württemberg: Nach der Wahl ist vor der nächsten "Demo für Alle"

Die Arbeit von Bündnis "Vielfalt für Alle" geht weiter, so lange auf den Plätzen, in den Parlamenten und in den Medien von der sogenannten "Alternative für Deutschland" und den Anhängern der sogenannten "Demo für Alle" Desinformation, Hass und Hetze gegenüber LSBTTIQA-Menschen verbreitet werden. Hierbei sind wir uneingeschränkt solidarisch mit allen anderen gesellschaftlichen Gruppen, die Zielscheibe von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit werden. 

Über weitere Aktionen von Bündnis Vielfalt für Alle informieren wir auf dieser Seite und auf Facebook unter www.facebook.com/buendnis.vielfalt.fuer.alle .

Bündnis Vielfalt für Alle, Juni 2016

---

Das Bündnis Vielfalt für Alle freut sich über vielfältige Unterstützung: Wer im Bündnis mitarbeiten möchte (zum Beispiel bei der Vorbereitung und Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Aktionen oder bei der Erarbeitung von Infomaterial), schreibt uns bitte eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Unsere Mitglieder treffen sich in den kommenden Wochen zur Ausarbeitung der einzelnen Aktionen. Wer unsere Arbeit finanziell unterstützen möchte (im Augenblick fallen vor allem Druck-, Material- und Logistikkosten an), kann gern spenden. Nutzt bitte folgendes Konto:

Kontoinhaber: Projekt „100% MENSCH“ gUG
IBAN: DE62 4306 0967 7035 2319 01
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS BANK
Stichwort (bitte unbedingt angeben!): VIELFALT FÜR ALLE

Gern stellen wir einen Spendennachweis aus. Für Beträge bis zu 200,- Euro reicht als Nachweis gegenüber dem Finanzamt der Kontoauszug. Das Bündnis Vielfalt für Alle sagt herzlichen Dank!